protest around G20 meeting

Am 7. und 8. Juli 2017 wurde in Hamburg ein G20-Treffen abgehalten, zu dem die, nach eigenem dafürhalten, wichtigsten Staatenlenker der heutigen Zeit anreisten. Das rief, wie immer bei solchen Anlässen, die Gegner eben solcher Treffen auf den Plan, die sich kurzerhand selbst nach Hamburg einluden, um ihren Missmut über dieses und dann noch alle möglichen anderen Dinge auf die Straße zu tragen. Das taten sie äußerst enthusiastisch über mehrere Tage. Ich habe ihnen dabei ein wenig zugesehen und das eine oder andere Foto geschossen.

Aus rein Journalistischer Sicht muss ich übrigens anmerken; ganz im Gegensatz zu vielen Kollegen hielt ich es nicht für die schlimmsten Szenen, die Deutschland nach dem Krieg je gesehen hat.